NaNoWriMo 2014 – Die Zielsetzung

DSC_0011 - Kopie

Please do not disturb – writer on progress 🙂

50.000 Wörter in einem Monat schreiben. So ist es im NaNoWriMo (National Novel Writing Month) gedacht. Dieses Ziel hatte ich mir bereits im Jahr 2011 gesetzt, aber nicht erreicht. Nach 21 Tagen und knapp 32.000 Wörtern habe ich die Schreibwaffen gestreckt. Was mir damals fehlte – und im Nachhinein ist man ja meist schlauer – war nicht die Roman Idee, sondern wie ich sie umsetze. Im Laufe der Tage ging mir dann nach und nach das Schreibfutter aus.

Nun steht der 01. November so langsam vor der Tür – der Start des jährlichen NaNoWriMo´s – und ich werde erneut dabei sein. Mein Ziel lautet: 50.000 Wörter in einem Monat.

Aus Erfahrung – hoffentlich – klug geworden, bereite ich mich diesmal entsprechend darauf vor. Diesmal arbeite ich einen Plot aus, der zwar nicht in Stein gemeißelt ist, aber mir zumindest eine Richtung vorgibt. Auch einige Figuren erwecke ich bereits zum Leben, um mich in meine Geschichte hinein zu fühlen. Ja, ich gebe es zu – bei mir hat schreiben viel mit fühlen zu tun. Wenn ich die handelnden Personen nicht live vor mir sehe, nicht mit ihnen durch dunkle Gänge renne oder mit ihnen weinen und lachen kann, dann wird es eine Geschichte aus der Konserve, ein Fertiggericht.

Und so weiß ich jetzt bereits, dass meine Protagonistin in einem kleinen Ort in der Eifel lebt und das sie gerade eine Phase durchlebt, die sie anfangs komplett unterschätzt hat. Und was ihr dabei passiert, wie sie handelt und wie ihre Familie damit umgeht – daran werde ich mich jetzt setzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s