NaNoWriMo – Resümee 4. Woche

Es ist der 2. Dezember und der NaNo tatsächlich schon Vergangenheit, eine schöne Erinnerung. Ich habe durch die Beantwortung von Tinkas Fragen zur 4. Woche das Ganze noch einmal aufleben lassen.

Die wichtigste Frage zuerst: Hast du die 50.000 Wörter geschafft?

Ja! Am 28. Tag war der NaNo-Sieg mein!!!

Ist deine Geschichte fertig geworden?

Nein. Nachdem ich ja anfangs wie die Feuerwehr bei Großalarm durch meine Geschichte geflitzt bin, habe ich nun die Zeitlupe und die Liebe zum Detail für mich entdeckt. Letztendlich wird es natürlich eine Mischung, ganz klar. Mein Plan ist, die Geschichte so wie sie jetzt ist, im Dezember zu Ende zu schreiben und dann im nächsten Jahr runder zu machen.

Wie lautet der letzte Satz/ das letzte Wort, den/das du im November geschrieben hast?

Das weiß ich nicht, da ich gestern – man lese und staune – doch schon ein wenig weiter geschrieben habe. Aber mein 50.000 Wort war: verpasst. Darüber musste ich echt lachen…

Gab es Tage, an denen du gar nicht an deiner Geschichte geschrieben hast?

Erstaunlicherweise nicht. Ich habe tatsächlich meinen Plan, jeden Tag mindestens 1.667 Wörter zu schreiben, durchgezogen. Mit allen Höhen und Tiefen. Wobei es mir mit jedem Tag ein Stück leichter gefallen ist. Irgendwann habe ich mich nur noch hingesetzt und ohne Grübelei los geschrieben.

Bist du zufrieden mit dir und deiner Leistung?

Ja, sehr! Nachdem ich 2011 am 21. Tag abgebrochen hatte, ist das hier ein voller Erfolg für mich.

Was war dein Geheimrezept, um dich zu motivieren? Hat es sich im Laufe der Zeit geändert?

Sorry, es gab keins. Ich habe endlich mal einfach „gemacht“. Es gab für mich kein Wenn und Aber, wie es sonst so oft ist. Ein tolles Gefühl – ich hoffe, ich kann es in den Alltag hinüber retten.

Was hast du aus diesem NaNo mitgenommen? (positives und negatives)

Ich habe ein paar tolle Leute kennen gelernt und die Motivation durch die Gruppe hat mir sehr geholfen. Damit das nicht untergeht, habe ich mich auch gleich zwei Schreibgruppen angeschlossen!

Ich habe erfahren was ich tatsächlich schaffen kann. Und das es mehr ist, als ich ursprünglich dachte.

Ich hatte 30 Tage fast durchgängig Spaß am Schreiben. Kommt mir immer noch seltsam, aber so schön vor!

Negatives? Ööööööööh, mein Nacken ist ziemlich verspannt… 🙂

Wird es ein nächstes Mal für dich geben? Schreibst du erst wieder im November oder schon in einem der Camps mit?

Jajaja! Aber ob schon in einem Camp oder dann im November weiß ich noch nicht. Das hängt davon ab, ob zu der Zeit gerade schreiben oder doch mehr überarbeiten, recherchieren etc. dran ist.

Auf jeden Fall freue ich mich schon auf weitere NaNo´s und kann es – ich glaube ich wiederhole mich 🙂 – nur Jedem Wortbegeisterten ans Schreib-Herz legen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s