Schreib-Alltag: Geht doch!

Der gestrige Tag war endlich einmal frei von Terminen, so dass ich schon morgens wusste: dies kann ein Schreib-Tag werden… wenn ich ihn dann auch so nutze und mich mal nicht durch All-Täglichkeiten ablenken lasse.

Die Überschrift verrät es schon – es war ein gelungener Tag, der mich nicht nur näher an mein Januar-Wort-Ziel, sondern vor allem näher an das Wort ENDE unter meinem NaNo-Roman gebracht hat. Wobei ich durchaus noch ein Fernglas brauche, um es in der Ferne am Horizont zu sehen. Aber da! Da hinten! Ganz klein… winzig… JA, da ist es!

Gestern waren es also insgesamt 2.831 geschriebene Wörter. Zugegebenermaßen war ich dann abends Kopf- bzw. Hirnmäßig ziemlich platt.

Heute und morgen bleibt mir nicht allzu viel Schreib-Zeit, aber zumindest soviel, dass ich mein Ziel von 20.000 Wörtern erreichen werde. Fehlende Wörter in dieser Sekunde: 2.906!

Geht doch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s