Lese-Zeit: Die letzten Tage von Rabbit Hayes

DSC_0026 - Kopie

Ein Cover mit Blümchen drauf und den Titel in Schreibschrift. Nein, danke! Soviel zum Thema, ob Bücherkleider für mich wichtig sind. Das die Hintergrundfarbe schwarz ist, hätte mir zu denken geben können. Hätte. Hat aber nicht. Immer wieder bin ich an diesem Buch vorbei gelaufen, es fiel mir immer wieder ins Auge, aber ich hielt es nicht einmal für nötig es in die Hand zu nehmen und den Klappentext zu lesen.

Und dann kam der Blog-Beitrag von Tinka und ich las erstmals etwas über dieses Buch. Die Autorin Anna McPartlin hat über das Sterben, die letzten Tage einer Mutter, Tochter, Schwester, Tante und Freundin geschrieben. Leben. Sterben. Tod. Themen mit denen ich mich schon lange befasse, die sozusagen mein Steckenpferd sind. Klingt das zu makaber für Euch?

Es war klar, dieses Buch wollte und musste ich lesen. Aber mein Bald-lesen-Regal sollte aktuell keinen Zuwachs bekommen. Erst lesen, dann neu kaufen. Kaufpause. Und dann war da dieser Flohmarkt am 1. Mai. Und plötzlich lag dieses so aktuelle Buch vor mir auf einem Tisch, neben vielen anderen Büchern. Aber die sah ich gar nicht mehr. Und ich sag Euch, der Standbesitzer hat es mir zum halben Preis verkauft, obwohl es wirklich noch fast ungelesen aussah. EIN ZEICHEN! Folgt der Sandale! Oder in dem Fall: dem Buch! NATÜRLICH kaufte ich es!

Ein geliebter Mensch liegt im Sterben. Diese Geschichte zeigt, wie sich in den letzten Tagen (und der Zeit davor) das Leben von Rabbit und ihren Angehörigen verändert. Wut, Trauer, Hoffnung, die man irgendwann ebenso los lassen muss, wie den Menschen der dann gehen muss. Ob er will oder nicht. Geschrieben ist es aus mehreren Perspektiven, so dass der Leser die Möglichkeit hat, die einzelnen Blickwinkel kennen zu lernen. Im Hintergrund wird die Vergangenheit von Rabbit erzählt.

Das Alles in einer klaren, wunderbaren Sprache, die kein Pathos braucht, um auf sich aufmerksam zu machen. Ich habe während des Lesens noch einmal vieles für mich überdacht und hinterfragt. Ich habe geweint und gelacht. Ich habe anderen Stellen daraus vorgelesen, weil ich sie für so wichtig hielt.

Ein unglaubliches Buch, das einen festen Platz in meiner kleinen Bibliothek erhalten hat.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Lese-Zeit: Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s