Lese-Zeit: Meine wundervolle Buchhandlung

DSC_0026 - Kopie

Ich war ein Pferdemädchen. Die Welt der Tutus und Laufstege kam in meinen Gedanken überhaupt nicht vor. Ställe ausmisten, Pferde füttern, putzen und reiten. Das war es, was mich glücklich gemacht hat. Eine Steigerung meines Glücks hätte es nur noch durch das Leben auf einem Hof gemeinsam mit den Pferden, sozusagen Tür an Stalltür, geben können.

Irgendwann verblasste dieser Traum. Vermutlich zu dem Zeitpunkt, als ich begriff wie viel Arbeit das alles machen würde. Und das man sich auf einem eigenen Hof jeden Tag um seine Tiere kümmern muss. Nicht, dass Ihr mich jetzt falsch versteht. So lange ich eigene Pferde hatte, was immerhin 15 Jahre lang der Fall war, habe ich sie mit Hingabe gepflegt und versorgt. Aber dann schnupperte ich in die Welt hinaus und stellte fest, was es noch alles zu entdecken gab.

Der nächste Traum war dann eine eigene Buchhandlung. Oder vielmehr ein Laden mit Second Hand Büchern, ein Antiquariat. Natürlich sollte es dort Lesungen geben. Und man könnte sich zum gemeinsamen Schreiben zusammen finden. Undundund.

Heute bin ich mehr als froh, dass ich die damals besichtigten Räumlichkeiten nicht angemietet habe. Ich schätze, ich wäre mit Pauken und Trompeten und einem Sack voll Schulden untergegangen. Und das obwohl ich sicherlich all mein Herzblut, meine Zeit in dieses Projekt hinein gesteckt hätte. Während das Leben Drumherum an mir vorbei gerauscht wäre.

Nein, für derlei Träume fehlt mir wohl so einiges an Hingabe und vielleicht sogar Opferbereitschaft. Und hier komme ich nun endlich zu dem gerade gelesenen Buch –  Meine wundervolle Buchhandlung.

Die Inhaberin einer Buchhandlung in Wien, Petra Hartlieb, beschreibt wie sie ungeplanter Weise gemeinsam mit ihrem Mann das Abenteuer eigene Buchhandlung erlebt hat. Eben noch in Hamburg, zieht sie mit einem Teil der Familie in ihre österreichische Heimat zurück und beginnt dort einen alten Laden wieder flott zu machen. Da wird renoviert und geplant, Geld aufgetrieben und versucht einen Kindergartenplatz für die Tochter zu finden. Vorläufig zieht man mal eben bei Freunden ein, was den Vorteil hat, dass man sich die Kinderbetreuung teilen kann. Der Mann muss derweil noch seinen Job in Hamburg zu Ende bringen, wie gut, dass es immer wieder Menschen gibt, die einfach aus Spaß an der Freude mit anpacken.

Beim Lesen war ich hin- und hergerissen zwischen Bewunderung für all die Energie und Kreativität, die das Paar aufgebracht hat und andererseits dem Erstaunen darüber, worauf sie dafür bereit waren zu verzichten.

Klar, eine Buchhandlung halte ich nach wie vor für einen wunderbaren Ort und ich verlasse eine Stadt, die ich besuche nie ohne auch in den dortigen Buchläden herum zu stöbern. Aber das tue ich aus Spaß an der Freude und nicht weil ich dort sein muss. Wenn ich das nicht sowieso schon gewusst hätte, dann hätte es mir dieses Buch definitiv noch einmal deutlich gemacht. Wie schön, dass da Jeder seine eigenen Wege gehen kann und ich dafür seit zehn Jahren meinen Autorin-Traum leben darf – was sicherlich auch nicht jedermanns Sache wäre.

Advertisements

2 Gedanken zu „Lese-Zeit: Meine wundervolle Buchhandlung

  1. Hihi, ich lese Pferd und Mist und Stall und ich muss den Artikel lesen 😀

    Träume ändern sich und solange du mit deinen Entscheidungen glücklich bist, ist das voll in Ordnung. Mein Traum ist es, irgendwann einmal einen riesigen Pferdehof zu haben und all die misshandelten Seelchen aufzunehmen und aufzupäppeln. Du kannst mich dann gerne besuchen kommen. Schreibplätze mit Blick auf die Koppeln wird es in jedem Fall geben ^^

    Liebe Grüße
    Tinka 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. 🙂 Ja, das kann ich nachvollziehen – ist ja nicht, dass mich die Liebe zu den Pferden verlassen hätte! Und in Gedanken packe ich schon mal meinen Schreibblock ein und mach mich auf den Weg zu Deinem Pferdehof. Selbstverständlich helfe ich auch in den Ställen! 😉 Und vielleicht gibts bei Dir ja dann auch Pferdepatenschaften… 😉

    Liebe Grüße zurück
    Nicole

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s