Lese-Zeit: Die Springflut

DSC_0026 - Kopie

Was passiert, wenn sich „die berühmtesten Krimi-Drehbuchautoren Schwedens“ (Aussage Klappentext) hinsetzen und einen Roman schreiben? Cilla und Rolf Börjlind sind auf jeden Fall ihrem Genre Krimi treu geblieben. Die Springflut heißt das erste Werk von ihnen, dem bereits ein weiterer Band des neu erfundenen Ermittler Duos Rönning und Stilton folgte.

Zimperlich gehen die Autoren mit ihren Figuren wahrlich nicht um. In dieser Geschichte muss jeder auf die eine und andere Weise einstecken. Das was ansonsten ein Film zeigen würde, wird in Papierform auf jeden Fall auch erschreckend lebendig.

Die Story hatte mich schnell in ihren Fängen und hat mich auch bis zum Schluss nicht wieder losgelassen. Und das obwohl selbiger beinahe 600 Seiten weit entfernt ist. Rasche Szenenwechsel, zahlreiche Figuren und eine Erzählweise, die eine gelungene Mischung darstellt aus Sarkasmus, Witz, Dramatik und Ernsthaftigkeit.

Über kurz oder lang würde mich der zweite Band durchaus auch interessieren, aber ich renne jetzt nicht los, um ihn mir sofort zu kaufen. Aber merken werde ich mir dieses Autoren-Duo auf jeden Fall!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s