Lese-Zeit: Der Tote trägt Hut

DSC_0026 - Kopie

Reisbällchen. Der Grund, warum ich dieses Buch gelesen habe. Wer mich kennt weiß, dass ich leidenschaftliche gerne esse. Aber dieses Mal handelt es sich um den Namen eines Hundes. Und der fiel, als mir von diesem Buch vorgeschwärmt wurde. War klar, dass ich nicht widerstehen konnte!

Aber zur Sache, oder vielmehr zur Geschichte:

Ein junger Mann, der irgendwie zur Verwandtschaft gehört, dessen Name Mann dummerweise aber immer wieder vergisst, fällt in eine Grube. Was tut Mann? Richtig. Erstmal hinsetzen und in Ruhe nachdenken.

An dieser Szenen-Kurzbeschreibung erkennt Ihr bereits unschwer, welch Geistes Kind der Autor Colin Cotterill ist. Ein Brite, der in seinem Krimi Der Tote trägt Hut eine skurril anmutende Familie in ein Kaff versetzt, in dem sich nicht nur Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen.

Die Geschichte spielt in Thailand – Colin Cotterill hat dort längere Zeit gelebt (Nachtrag: gerade habe ich im Plaudergespräch erfahren, dass er dort wohl immer noch leben soll. Das Internet sowie eine Infoseite des Buches ließen mich zu einem anderen Schluss kommen. Bei näherem Interesse bitte also noch einmal selber recherchieren!) – so dass der Leser nicht nur eine spannende Story sondern auch noch Wissen über Land und Leute serviert bekommt. Jimm Juree heißt die auf eigene Faust ermittelnde Journalistin, die sich voller Begeisterung auf das erste Abenteuer an ihrem neuen Heimatort stürzt – ein Mord.

Nebenbei ermittelt übrigens auch der wortkarge Großvater, die dement anmutende Mutter, wandelt ebenfalls auf krummen Wegen und der Bruder rollt derweil Baumstämme über den Strand. Und das sind nur einige der schrägen Vögel, die durch die Geschichte flattern.

Fazit: Ein Thailand-Krimi, der Lust auf mehr Colin Cotterill Geschichten macht – Jimm Juree ist übrigens eine Serie, nebenbei bemerkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s