Schreib-Alltag: Schreib-Woche – Unerwartetes Licht am Horizont

Manchmal kommt einfach alles zusammen. Und viele Kleinigkeiten können eben auch einen ganzen Stapel ergeben. Die vermittelnde Agentur hatte nur eine Festnetz- keine Handynummer

Blick aus dem Hotelzimmer in der Dämmerung

Blick aus dem Hotelzimmer in der Dämmerung

meiner Vermieterin rausgegeben. Wovon diese nichts wusste. Eine SMS hat mich erst Stunden nach der Versendung erreicht. Und in dieser stand wo ich den Schlüssel finde… Eben rief dann meine Vermieterin an und wollte wissen ob ich eventuell verschollen sei.

Herrje, war und bin ich erleichtert! Sie hat sich vielmals entschuldigt und wird die Kosten für die Hotelübernachtung übernehmen. Also, alles kehrt Marsch – morgen nach dem Frühstück geht’s zurück nach Euskirchen und der ursprüngliche Plan wird wieder aufgenommen.

Ich werde mich also vor dem Schlafen gehen doch noch eine Weile in meine Geschichte vertiefen, um morgen gleich den richtigen Dreh zu haben. Drückt mir bitte die Daumen, dass ab jetzt mein Schreib-Wochen-Wind günstig steht!

Advertisements

5 Gedanken zu „Schreib-Alltag: Schreib-Woche – Unerwartetes Licht am Horizont

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s