Schreib-Alltag: Weihnachtliche Überraschungs-Muse

Vor einigen Wochen fasste ich den Entschluss, eine Weihnachtsgeschichte zu schreiben. Spontan aus den vorweihnachtlichen Gefühlen heraus. Für Alle, die es noch nicht wissen: ich LIEBE Weihnachten und daher war dieser Entschluss auch nicht weiter verwunderlich. Und ganz selbstverständlich sollte es eine idyllische Wohlfühl-Weihnachtsgeschichte mit Schnee, Weihnachtsbäumen, Wichtel und dem Weihnachtsmann werden.

Und dann saß ich an meinem Schreibtisch und grübelte, als es plötzlich an der Tür klopfte. Ich öffnete und davor stand meine Muse. Herrje, war ich erleichtert! Zumindest bis zu dem Moment, als sie Jemanden mit über die Schwelle zog und mit den Worten „Das ist übrigens Hilde“ vorstellte.

Na, mein verdutztes Gesicht könnt Ihr Euch sicher vorstellen! Schlagartig war mir klar, dass meine diesjährige Weihnachtsgeschichte wohl eine ganz andere sein würde, als ich es mir vorgestellt hatte. Ganz nebenbei ist sie übrigens auch noch etwas länger geworden.

Im Klartext bedeutet das, dass meine Geschichten-Zeit in diesem Monat in eine Fortsetzungs-Geschichten-Zeit umgewandelt wird.

Am 18., 20. und 22. Dezember findet Ihr hier auf meinem Blog eine Geschichte, von Hilde, einer 69-jährigen Frau, und ihren Erlebnissen am Heiligen Abend.

Also – am Freitag geht es mit dem 1. Teil los! Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Schreib-Alltag: Weihnachtliche Überraschungs-Muse

  1. Hey Nicole,

    haha, die Sache mit den Geschichten, die sich plötzlich verselbständigen und dann länger werden, als gedacht, kenne ich ja nur zu gut. So ist es schließlich Nili ergangen… und in jüngster Zeit auch Frau Butterblume (die jetzt spitze Ohren hat… mehr sag ich dazu noch nicht…). Aber das sind doch auch die Geschichten, die dann am meisten Spaß machen.
    Ich freue mich auf jeden Fall auf deine Fortsetzungsgeschichte!

    Liebe Grüße,
    Sabi

    Gefällt 1 Person

    • Hi Sabi,

      da hast Du vollkommen Recht! Mir hat es wirklich total Spaß gemacht Hilde an ihrem Heiligen Abend zu begleiten. Auch und gerade weil es so ganz anders war, als das was ich mir vorgestellt hatte. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße zurück und schon mal einen schönen 4. Advent für Dich!
      Nicole

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s