Schreib-Alltag: Ciao März und Ab ins Camp

Ein aufregender Monat geht zu Ende! Es war der zweite von drei Schreibmonaten, in denen ich mein Romanmanuskript schreiben will. Ich war auf der Buchmesse in Leipzig (die Berichte darüber folgen in der kommenden Woche!) und an Ostern hatte ich spontan

DSC_0104

beschlossen, einen Osterhasen-Aufruf zu starten, aus dem bei mir eine Geschichte und bei Veronika sogar zwei Geschichten entstanden sind! Außerdem habe ich mich an einem kleinen Experiment versucht, dessen Ergebnis Ihr morgen in der Rubrik Schreibkick lesen könnt.

Die in der vergangenen Woche angekündigte Aufholjagd hat problemlos funktioniert, so dass der März mit folgenden Angaben abschließt:

ZUSAMMEN – das 30.000 im März geschriebene Wort. Monatsziel erreicht!!!

51.441 Wörter insgesamt, davon
30.366 im März geschrieben
102 Seiten (einzeilig)
37 Szenen

Ziel für den April: 30.000 Wörter bzw. das Manuskript (noch 18 Szenen) zu Ende schreiben.

Ab Morgen nutze ich dann auch wieder die Unterstützung des Camp NaNoWriMo. Seit vorgestern habe ich es mir mit vier anderen Autoren im Zelt gemütlich gemacht und wir sind bereits dabei, uns fleißig auszutauschen. Natürlich werde ich so wie bei den letzten NaNo-Teilnahmen wieder fleißig berichten, wie es mir ergeht. Und ich habe vor, jede Menge Spaß zu haben! Aber davon die Tage mehr!

Advertisements

5 Gedanken zu „Schreib-Alltag: Ciao März und Ab ins Camp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s