Lese-Zeit: Stadt, Land, Schluss

DSC_0026 - Kopie

SIE liebt das Stadt- und ER das Landleben. Was tun? Gute Frage! Die Antwort von Judith O´Reilly lautete: ich will meinem Mann diesen Traum erfüllen. Mal abgesehen davon, dass es doch auch für die Kinder wunderbar ist, auf dem Land aufzuwachsen.

Das Buch Stadt, Land, Schluss war ursprünglich der Blog von Judith O´Reilly. Dort hat sie offen darüber geschrieben, wie es ist, ihr geliebtes Leben in London aufzugeben und in ein Cottage nach Northumberland zu ziehen. Dort wo sich Kühe und Schafe „Gute Nacht“ sagen und wo Frau Gummistiefel statt High Heels trägt.

Nicht Jeder war begeistert davon, dass die Autorin so frei von der Leber weg schrieb. Beim Lesen schwankte ich zwischen lachen und weinen. Denn was ihr dort alles widerfährt – hochschwanger im Zug mit zwei kleinen Kindern, Einsamkeit pur da es nicht leicht ist in eine Dorfgemeinschaft hinein zu wachsen, ein Mann der fröhlich weiter in London arbeitet und dort zeitweise auch wohnt – ist teils gruselig, teils schön und teils einfach nur erschreckend.

Und ob die Familie nach dem selbst gesetzten Ultimatum wieder zurück in die Stadt zieht oder doch weiter Kühe krault – das lest Ihr am besten selber nach!

Advertisements

2 Gedanken zu „Lese-Zeit: Stadt, Land, Schluss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s