NaNoWriMo / Tag 4 – Der Pegel steigt!

Keine Sorge, ich musste mir heute keinen Mut antrinken, um mich an den Schreibtisch zu setzen und zu arbeiten. Was ich meine, ist der Wasserstand, der Pegel sozusagen, meines Schreib-Flusses der innerhalb der vier NaNo-Tage erheblich angestiegen ist. Und was passiert dann? GENAU, er fließt schneller und besser!

nanowrimo_2016_webbadge_participant-200Auf das Schreiben übertragen bedeutet es, dass ich meine übliche Schreib-Lockerheit wieder gewonnen habe und nicht mehr – wie in den letzten Wochen – mit jedem Wort hadere.

DAS ist es u. a. was ich am NaNo liebe. Gut, nun funktioniert das wohl nicht bei jedem so. Bei manchen ist es eher das Gegenteil. Der Druck, den sie verspüren, lässt alles versickern.

Ich jedenfalls schwelge wieder mal im NaNoWriMo und ich weiß aus Erfahrung, das diese Wochen bei mir noch lange nachwirken. Und ich habe bis jetzt auch jedes Mal tolle Menschen kennengelernt, mit denen ich bis heute Kontakt habe.

Ach ja, heute sind übrigens nochmal 2.074 Wörter dazu gekommen und der Wordcount ist somit auf 8.174 angestiegen!

Advertisements

2 Gedanken zu „NaNoWriMo / Tag 4 – Der Pegel steigt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s