Das 2. Türchen…

deckblatt

2. Dezember


Michl, der Maronibrater

von Birgit Gantze (Schreibsalon Linz)

Tief verschneit liegen die Gassen
Klein und groß und alle Rassen
Kinderlachen weit und breit
in der Luft schwingt Fröhlichkeit.

Leise schweben Flocken nieder
Engel singen süße Lieder
es ist stille Weihnachtszeit
und die Herzen werden breit.

Aus den Fenstern gold´ner Schein
Es duftet nach Maroni fein
Michl brät sie – alle Jahr,
da werden Kinderträume wahr.

Seine Hände klamm und kalt
Sie sind wie er – zittrig und alt.
„Ich werd halten mein Versprechen
niemals diesen Schwur zerbrechen:

Auch nächstes Jahr werd ich Maroni rösten
und so manche Träne trösten.
Meist bin ich ganz alleine hier
manchmal glaub ich, ich erfrier.

Doch nicht wegen Eis und Schnee
sondern der Menschen Herzens-Weh.
Sie eilen und hasten und sind ganz bedrückt
dabei wäre ihr Leben so einfach geglückt.

Macht´s wie die Kinder so unbeschwert
bevor euch all Sorge komplett verzehrt.
Lauft im Schnee herum so ganz ohne Plan
macht auf eure Herzen mal ganz spontan.

Macht ´ne tolle Schneeballschlacht
und fühlt, welch Freude sie entfacht.
Vergießet Tränen – doch nur vor Lachen
das Leben bietet so schöne Sachen.

Man muss nur hinsehen und sie erkennen
dann braucht man nicht rastlos zu rennen.
Schenk jedem ein Lächeln mit deinem Gesicht,
sagt es doch mehr, als wenn man viel spricht.“

Der Michl sprach´s vor ganz vielen Jahren
dies werd ich mir immer im Herz bewahren.

Ob der Michl heut noch steht
und am Eck Maroni brät?

Sieh gleich nach – du wirst ihn finden
er wird wohl nie mehr von dir verschwinden.

Advertisements

4 Gedanken zu „Das 2. Türchen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s