Lese-Zeit: Das Wettangeln

DSC_0026 - Kopie

Angeln ist nichts für mich. Somit kann man sicher sein, dass ich mir dieses Buch auf keinen Fall nach dem Titel ausgesucht hätte. Genau genommen habe ich es von einer lieben Freundin geschenkt bekommen, die meine Bücherregale jedes Jahr aufs neue mit wundervollen Büchern füllt, auf die ich allein vermutlich nicht gekommen wäre. So auch diesmal.

Ein Bilderbuch von Siegfried Lenz?, war mein erster Gedanke, als ich das Buch auspackte. Tatsächlich! Der große Schriftsteller, der im Oktober 2014 verstorben ist, hat diese kleine Geschichte mit dem Titel Das Wettangeln – laut der Aussage im Buch – als letztes geschrieben. Und wer sich mit Siegfried Lenz auskennt der weiß, dass das Angeln in seinem Leben eine wichtige Rolle gespielt hat!

Und so hat er kleine und große Dinge, die in stets begleitet haben, hier noch einmal aufleben lassen. Das Ganze von Illustrationen umrahmt, die für meinen Geschmack sehr unterschiedlich sind. Die Zeichnungen von Fischen und Natur gefällt mir unglaublich gut, ich konnte mich gar nicht daran satt sehen. Die Zeichnungen von den Menschen gefallen mir hingegen gar nicht.

Ich gebe zu, dass ich beim Lesen und Anschauen schlucken musste. Siegfried Lenz war für mich ein begnadeter Schriftsteller, dessen Bücher ich gerne lese und die so unglaublich menschlich sind. Und ich bin von Herzen froh, dass ich einige Werke von ihm noch nicht gelesen und so noch den einen und anderen Genuss vor mir liegen habe.

Advertisements

2 Gedanken zu „Lese-Zeit: Das Wettangeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s