Amsterdam – Verliebt in eine Stadt

„Hoi!“ – So sagt man sich in Amsterdam, also auf niederländisch, „Hallo“. Ebenso wie „Doei“ für „Tschüß“ klingt es einfach zauberhaft, wenn Holländer es sagen.

Überhaupt finde ich unsere holländischen Nachbarn wirklich liebenswert. Woher ich DSC_0194meine Weisheiten beziehe? Nun, aus einem Besuch in der Grachtenstadt Amsterdam. Jaaa, werdet Ihr nun vielleicht sagen, ob gerade diese multikulturelle Stadt so ein Spiegelbild der Holländer ist? Schließlich hört man beinahe an jeder Ecke eine andere Sprache, sieht die unterschiedlichsten Menschen und hat das Gefühl das einen die Globalisierung nahezu knutscht.

Aber was mir einfach gefällt, ist der lockere, selbstverständliche Umgang miteinander. Klar, die Amsterdamer sind es seit langem gewohnt, dass sie ein multikulturelles Mischmasch umgibt. Und ob die süßlich riechenden Schwaden, die durch die kleinen Gassen ziehen, die Lässigkeit noch unterstützen, lassen wir jetzt doch mal außen vor.

Fakt ist, dass Amsterdam eine der wenigen Städte ist, von denen ich mich kaum wieder losreißen konnte. Reise ich ansonsten eher ungern öfter an ein und den selben Ort, habe ich hier gerne eine Ausnahme gemacht. Vor zwei Jahren war ich das erste Mal dort und habe mich prompt und unwiderruflich verliebt.

Inzwischen plane ich einen längeren Aufenthalt von 6 – 8 Wochen. Vorher würde ich natürlich noch ausgiebiger niederländisch lernen, während ich vor dieser Reise nur mal in die Sprache hinein geschnuppert habe.

Während ich das schreibe, fällt mir auf, dass ich durchaus auch gleich ein Vierteljahr dableiben könnte. Ich sehe mich in einer der alten Grachtenhäuser wohnen, bei denen die Stiegen steil bis unters Dach führen. Genüsslich flaniere ich an den Grachten entlang, besuche Museen, sitze in den Cafés und Kneipen mit Notizblock und Stift. Selbstverständlich ist auch meine Kamera stets einsatzbereit. Und wenn ich dann nach einem Tag voller Beobachtungen, Gespräche und Begegnungen in mein Heim auf Zeit zurückkehre, dann berichte ich auf meinem Blog von dem Erlebten…

Ja, ich habe es bereits alles durchdacht. Schritt zwei lautet nun: suche und finde einen Sponsor!

Bis dahin werde ich einfach weiter von meiner Traumstadt träumen und Euch in den nächsten Tagen noch erzählen, was ich dieses Mal alles gesehen und erlebt habe.

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Amsterdam – Verliebt in eine Stadt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s