Weihnachtsanthologie

Das Cover der Anthologie

Dieses Jahr war ich bereits im Juli in Weihnachtsstimmung. Und das, wo ich normalerweise vor dem ersten Advent keinerlei Weihnachtsartikel anfasse geschweige denn kaufe. Aber diesmal ging es um eine gute Sache. Oliver Lehnert, ein Hobbyautor, hatte eine Ausschreibung auf seiner facebook Seite „Lesefeder“ gepostet. Er bat um Weihnachtsgeschichten für eine Anthologie, bei der die Autorenhonorare an die Nachsorgeklinik Tannheim gespendet werden sollten.

In dieser Klinik werden Kinder nach schweren Erkrankungen mit ihren Familien zur Nachsorge und Rehabilitation aufgenommen. „Der Patient heißt Familie“, so steht es auf der Website der Klinik. Eine wichtige Einrichtung, die man meiner Meinung nach unterstützen sollte.

Und so setzte ich mich dann im Sommer hin und schrieb meine Kurzgeschichte „Christmas Coolman“. Und natürlich war die Freude groß, als meine Geschichte in die Anthologie aufgenommen wurde. Ich hoffe, das sie vielen Kindern und auch Erwachsenen Freude macht und hoffentlich mit zu einem tollen Spendenergebnis beiträgt. Der Titel der Anthologie lautet passenderweise: „Und Wünsche gehen doch in Erfüllung“.

Bestellen kann man das Buch auf der Verlagsseite: https://www.epubli.de/shop/buch/Und-W%C3%BCnsche-gehen-doch-in-Erf%C3%BCllung-Oliver-Lehnert-Oliver-Lehnert-9783737519779/41981 und demnächst auch bei amazon, aber da wird der Erlös geringer sein.

Ich spende jedes Jahr für unterschiedliche Projekte – in diesem Jahr gehört die Nachsorgeklinik Tannheim dazu!

Advertisements